Ein Spielautomat ist in der Regel ein elektronisches Gerät, mit dem man für Geld unterschiedliche Spiele spielen kann. Typischerweise sind sie in hohen schrankähnlichen Boxen eingebaut.

Das Display und die Steuerelemente sind auf der Stirnseite. Unter den Spielautomaten sind die meistverbreiteten Geräte die, mit denem man Geld gewinnen kann. Die heissen Geldspielautomaten.

Heutzutage existieren drei Grundtypen von Spielautomaten: klassische mechanische Spielautomaten, digitale Spielautomaten (meistens mit Touch Screen monitor) und schliesslich sogenannte Lotto-Terminals (LT).

Es gibt Spieler, die sich nie zu einem anderen Spielautomaten, als zu einem mechanischen Spielautomaten setzen würden. Anderseits gibt es Spieler, die diese mechanischen Spielautomaten veraltet finden und sie nicht benutzen.

Bei den mechanischen Spielautomaten sind die wichtigsten Teile die Rädchen (je nach Typ drei bis fünf), die sich nach dem betätigen der Taste drehen und nach einiger Zeit stehen bleiben. Wenn eine gewinnbringende Symbolkombination (drei gleiche Symbole in einer Reihe: horizontal oder diagonal) angezeigt wird, wird dem Spieler der diesbezügliche Gewinn zugeschrieben. Mit der Multiplikation des Einsatzes wird auch der Gewinn multipliziert. Das drehen der Rädchen erweckt im Spieler das Gefühl des Roulettespieles. Das drehen wird durch den Spieler ausgelöst. Das stoppen der Rädchen in einer entsprechenden Position, wird durch eine Software gesteuert. Die Software des Spielautomaten ist nach den allgemeinen Bedingungen (Gesetze und Verordnungen) eingestellt, so dass ein bestimmter Anteil der Einsätze zu Gewinnen führt. Bei den digitalen Spielautomaten ist das Princip grundsätzlich gleich. Es gibt nur mehr Spiele im Angebot und der Spielautomat ist etwass benutzerfreundlicher.

5